Häufig gestellte Fragen:



Was kostet ein Auftritt?

Das hängt maßgeblich von der Anzahl der gewünschten Lieder ab.

Für das erste Lied inklusive Aufbau und Bereitstellung meines professionellen Equipments, Soundcheck und Abbau berechne ich 175€.

Jedes weitere Lied kostet 75€ extra.

 

Hinzu kommen Fahrtkosten in Höhe von 0,50€ pro gefahrenem Kilometer. Die Entfernung wird berechnet von meinem Wohnort (41748 Viersen) bis zu Ihrer Hochzeits-Location und wieder zurück zu mir nach Hause.


Welche Leistungen sind bei einer Buchung inbegriffen?

  • Ständiger Kontakt zu Ihnen (per E-mail, Telefon oder WhatsApp) um alle Ihre Wünsche perfekt umsetzen zu können
  • Üben und gegebenenfalls Einstudieren Ihrer Wunschlieder *
  • Kauf von Noten bzw. Hintergrundmusik für Ihre Wunschlieder *
  • Bereitstellung, Aufbau und Abbau meines professionellen Equipments
  • Mindestens eine Stunde vor Beginn der Zeremonie bin ich vor Ort, um Aufzubauen, einen Soundcheck zu Machen, und alle Lieder nochmal zu Singen
  • An- und Abfahrt zu Ihrer Hochzeitslocation

* Sie können sich gerne Ihr ganz persönliches Lieblingslied wünschen, auch wenn es nicht in meinem Standard Repertoire ist. Sofern ich ein passendes Halbplayback finde und das Lied stimmlich zu mir passt, komme ich Ihren Wünschen gerne nach.

 

Das Einstudieren mir unbekannter Lieder ist im Preis mit enthalten. Die Kosten für Playbackversionen werden Ihnen separat in Rechnung gestellt. Diese betragen pro Lied ca. 3-15 €.


Wie funktioniert es mit der Bezahlung?

Eine Anzahlung in Höhe von 100 € ist innerhalb von 14 Tagen nach Vertragsabschluss zu leisten. Mit Eingang dieser Zahlung ist Ihr Wunschtermin fest für Sie geblockt.

 

Die meisten Brautpaare bezahlen den Restbetrag am Tag der Hochzeit in bar. Dafür beauftragen Sie vorzugsweise Ihren Trauzeugen oder einen Familienangehörigen, damit Sie voll und ganz Ihre Hochzeit geniessen können.

Manche Paare überweisen aber auch schon vorab. Sie dürfen entscheiden, wie es Ihnen lieber ist.

 

Im Gegenzug erhalten Sie von mir eine Rechnung.


Worum müssen Sie sich noch kümmern?

Neben der Auswahl der Lieder für Ihre Trauung, bei der ich Ihnen selbstverständlich gerne helfe, haben Sie noch eine weitere wichtige Aufgabe.

Bei einer kirchlichen oder standesamtlichen Trauung bitte ich Sie, den Pfarrer bzw. Standesbeamten vorab darüber in Kenntnis zu setzen, dass Sie eine Sängerin gebucht haben. Sprechen Sie bei der Gelegenheit bitte auch an, welche Lieder Sie sich ausgesucht haben. Nicht jeder Pfarrer ist mit dem neuesten Popsong einverstanden, wobei ich da, ausser auf meiner eigenen Hochzeit, bisher noch keine großen Probleme hatte.

Ausserdem muss sichergestellt sein, dass ich mindestens eine Stunde vor Beginn der Trauung Zugang zur Kirche habe, um mein Equipment aufzubauen und einen Soundcheck zu Machen.

 

Ansonsten benötige ich lediglich eine freizugängliche Steckdose. Sollte keine Steckdose vorhanden sein, teilen Sie mir dies bitte rechtzeitig mit, damit ich das entsprechende Equipment bereitstellen kann.


Kann ich eine Buchung stornieren?

Sie bekommen bei einer Buchung von mir eine verbindliche Buchungsbestätigung, in Form eines Vertrages, zugeschickt. Dieser Vertrag dient sowohl für Sie als auch für mich zur Sicherheit.

 

Im Anschluss daran haben Sie 14 Tage Rücktrittsrecht. Danach muss ich Ihnen bei einer Stornierung 50% der Gage in Rechnung stellen. Hinzu kommen die Kosten für eventuell erworbene Noten oder Playbacks.


Was passiert wenn die Sängerin ausfällt?

Die Stimme ist das Kapitel einer jeden Sängerin. Natürlich kann es passieren, dass ich krankheitsbedingt nicht zu Ihrer Hochzeit erscheinen kann. Das ist jedoch bisher noch nicht vorgekommen. Eine kleine Erkältung ist kein Grund, nicht auf Ihrer Hochzeit singen zu können. 

Sollte ich jedoch aus einem anderen schwerwiegenden gesundheitlichen oder persönlichen Grund nicht in der Lage sein, den Auftritt zu bestreiten, werde ich Sie mit all meiner Kraft unterstützen einen adäquaten Ersatz, auch kurzfristig, zu finden. Ich habe bereits mehrere qualifizierte Sängerinnen in meinem Bekanntenkreis, die ich persönlich darum bitten würde, für mich einzuspringen. Ausserdem bin ich Mitglied in einem Hochzeitssänger-Netzwerk. Dort findet sich in der Not immer eine passende Vertretung die auch sehr kurzfristig einspringen kann.

Seien Sie beruhigt, ich lasse Sie in einer solchen Situation garantiert nicht hängen.


Gibt es eine Rechnung?


Die Rechnung bekommen Sie entweder von mir persönlich oder per Post. Da ich meine Tätigkeit als Sängerin als freiberufliche Tätigkeit angemeldet habe und wie jeder Andere auch meine Steuern zahlen muss, bin ich dazu verpflichtet eine Rechnung zu schreiben und diese dem Finanzamt vorzulegen. In dieser Branche ist es leider üblich, dass viele ohne Anmeldung arbeiten. Sie können sich durch die Rechnung aber sicher sein, dass ihre Buchung auf legalem Weg erfolgt ist.

Für Firmen gibt es bei Auftritten auf Events sogar die Möglichkeit, die Rechnung evtl. steuerlich abzusetzen.